News

Seniorennetzwerk und Ärztin laden Autorin ein

6. März 2014

Lesung im Wartezimmer

Literatur und Kuchen passen zusammen. Zumindest im Rahmen der durch das Schönauer Seniorennetzwerk organisierten Lesung mit Johanna Schmidt und Barbara Walze-Bauer ließen es sich die Besucher in der Praxis von Dr. Justine Warzok schmecken. Die ärztliche Umgebung störte dabei wenig. Schließlich war es bereits das zweite Mal, dass die Medizinerin ihr Wartezimmer für eine solche Lesung bereitstellte. Über das Quartierbüro der Caritas habe sich die Idee entwickelt, etwas Kulturelles auf die Beine zu stellen. Daher sei auch der Kontakt zu Johanna Schmidt entstanden, „und gemeinsam haben wir diese Lesereihe in Trägerschaft des Netzwerks organisiert“, berichtete Dr. Justine Warzok. Eigentlich hatte sie vorgehabt, nur für die Familie und den engsten Kreis der Verwandtschaft zu schreiben, bekannte Barbara Walze-Bauer. „Ich hatte ja ein turbulentes Leben, und das wollte ich auch literarisch festhalten“, so die 77-Jährige. Deshalb habe sie ihrer Biografie „Meine sieben Leben“ in ebenso viele Bände eingeteilt. Drei Bücher seien bereits veröffentlicht. Durch das Schreiben würden viele vormals verschüttete Erinnerungen ausgegraben. Die Flucht aus Schlesien, das Aufwachsen in der DDR und schließlich die Flucht in den Westen. „Für mich bedeutete das mit meinen 19 Jahren zu diesem Zeitpunkt noch einmal einen völligen Neuanfang“, erklärte Walze- Bauer. Passend zu den biografischen Buchauszügen von Barbara Walze-Bauer gab Johanna Schmidt ihren in Mundart gereimten Lebenslauf „Westpalz hie unn zerick“ zum Besten und las ihre Liebeserklärung an Mannheim „Liebe auf den zweiten Blick“ vor. Lebensglück strömte bei der Schönauer Lesepatin nicht nur aus ihren Gedichten und Geschichten, sondern symbolisiert sich in ihrer Person. Das Seniorennetzwerk bietet Aktionen für ältere Menschen an. Dies sei wichtig und die Idee träfe auf viele Rückmeldungen, wie Dr. Justine Warzok und Johanna Schmidt gemeinsam hervorhoben. Bei der nächsten Lesung werde man deshalb wohl in einen größeren Raum umziehen müssen. jba (Quelle: © Mannheimer Morgen, 02.04.2014 http://www.morgenweb.de/mannheim/stadtteile/schonau/lesung-im-wartezimmer-1.1597947)  MVZMAvorlesetagPresse 140320  [Johanna Schmidt, Dr. med. Justine Warzok und Barbara Walze-Bauer (v.l.).] © jba